Zitat aus “Die Möwe” von Anton Tschechow.

Für diejenigen, die an ihre Berufung glauben und nicht darauf verzichten.

“Ich weiß jetzt, Kostja, ich begreife, in unserem Beruf – gleichgültig ob wir Theater machen oder schreiben – ist das Wichtigste nicht Ruhm, nicht Glanz, nicht das, wovon ich geträumt habe, sondern die Fähigkeit zu leiden. Trage dein Kreuz und glaube. Ich glaube, und alles ist nicht mehr so schwer. Wenn ich an meine Berufung denke, habe ich keine Angst mehr vor dem Leben.” (S. 96 aus der Reclam-Ausgabe)

Im Nationaltheater Mannheim ist “Die Möwe” zur Zeit zu sehen.

Link: https://www.nationaltheater-mannheim.de/de/schauspiel/stueck_details.php?SID=3506

Zum Glück kann man in Badenweile (DE) “das einzige Museum für den russischen Schriftsteller und Dramatiker der Weltliteratur, Anton Pawlowitsch Tschechow in der westlichen Welt” besuchen.

Link: https://www.badenweiler.de/Media/Attraktionen/Literarisches-Museum-Tschechow-Salon