Das Spechtmädchen (啄木鳥女孩)

Autoren: Liu Ching-Yen & Jiang-Yi-Cun  (Taiwan) (劉清彥 & 姜義村)
Illustratorin: Heidi Doll (海蒂朵兒)

Das Buch habe ich auf der Buchmesse “China Children’s Book Expo” im Juli 2017 entdeckt. Die wahre berührende Geschichte und fantasievolle Illustrationen über ein besonderes Mädchen haben mich sofort begeistert.

Das Mädchen litt unter Sauerstoffmangel während ihrer Geburt. Seitdem kann sie sich nicht mehr frei bewegen. Trotzdem träumt sie davon, malen zu können. Ihr Lehrer hat eine Kopfhalterung mit einem Pinsel für sie entworfen. Mit dieser kann sie wie ein Specht den Pinsel mit dem Kopf steuern und ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Die Illustratorin hat die Bilder der Protagonistin in ihre eigenen Illustrationen perfekt integriert und sich selbst als ein kleiner Hase dargestellt, wie eine Freundin, die dem Mädchen Gesellschaft leistet.

Das Mädchen entwickelt sich beim Malen weiter und hat bereits ihre eigenen Ausstellungen veranstaltet. Der Link zu ihrer Homepage: http://www.lumin-art.org.tw/?p=810#

Schreibe einen Kommentar