Meine 5 Tipps, den beruflichen Alltag schöner zu gestalten.

1. Wenn ich morgens mit der Straßenbahn auf die Arbeit fahre, liegt der Wochenmarkt gerade in der Nähe von der Umstiegshaltestelle. Ich steige aus, gehe mit guter Laune zu meiner Blumenfrau und kaufe mir einen kleinen Strauß für meinen Schreibtisch. Die Frau kennt mich schon und wir wünschen zum Schluss immer gegenseitig eine schöne Woche. Ich, mit meinem Blumensträußchen, fahre dann weiter auf die Arbeit. Lustigerweise wurde ich ab und zu entweder gefragt für wen ich den Strauß gekauft hätte oder von wem ich den schönen Strauß geschenkt bekommen hätte. Als ich mit “für mich selbst oder von mir selbst” antwortete, war diese Person immer ein bisschen überrascht. Also, wenn man Blumen mag, warum kauft man sich nicht einen Blumenstrauß? Tut das!

2. Manchmal finde ich unterwegs auch am Boden liegende Blüten. Dann hebe ich sie auf und stecke sie vorsichtig in meine Tasche. Einerseits wird das Leben der Blüten verlängert, andererseits machen sie den beruflichen Alltag schöner.

3. Es geht mit den Blumen noch weiter. Wenn sie freitags immer noch nicht komplett verblüht sind, nehme ich sie mit nach Hause. Dort sortiere ich die noch blühenden Blumen aus und stecken sie in meine kleinen Vasen.

4. Auf dem Hin- und Rückweg bin ich auch viel zu Fuß unterwegs. Die Wildpflanzen in den Rissen der Straße oder auf einer Baustelle sind echt ein Hingucker. Sie schmücken meinen Weg auf die Arbeit und die Lebenskraft der Natur erstaunt mich immer wieder.

5. Wenn man die Augen öffnet, sieht man viel mehr in der Natur. Sie begleitet mich täglich und schenkt mir immer von neuem Überraschungen.